10 Tipps für sicheres Surfen im Internet

0

Mit der wachsenden weltweiten Digitalisierung nimmt auch die Internetkriminalität zu. Identitätsdiebstahl, Trojaner und Phishing gehören zu den Risiken, denen Internetnutzer täglich gegenüberstehen. Mit den folgenden zehn Sicherheits-Tipps können Sie sich vor Online-Betrügern schützen.

Tipp 1: Der eigene PC

Um sich vor schädlichen Programmen zu schützen, sollten Sie ein aktuelles Antivirenprogramm und eine Firewall installiert haben. Regelmäßige Aktualisierungen sind hierbei Pflicht.

Tipp 2: Ein sicheres Passwort

Insbesondere bei wichtigen Konten sollte Ihr Passwort mindestens acht Zeichen aufweisen. Diese sollten idealerweise aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen bestehen.

Tipp 3: Anonym unterwegs

Normalerweise ist jeder Internet-Nutzer durch seine IP-Adresse identifizierbar. Internetdienste wie Megaproxy ermöglichen jedoch (kostenlos), die Verbindung zur gewünschten Website anonym aufzubauen.

Tipp 4: Spuren verwischen

Löschen Sie Ihren Browserverlauf regelmäßig – dieser beinhaltet beispielsweise sämtliche von Ihnen besuchten Webseiten, Cookies und gespeicherte Dateneingaben.

Tipp 5: Betrügerische E-Mails

Dubiose E-Mails von unbekannten Absendern sollten Sie grundsätzlich sofort löschen. Oft verbergen sich in den E-Mail-Anhängen Viren oder andere Schadsoftware.

Tipp 6: Vorsicht vor Phishing

Auch sogenannte Phishing-E-Mails von angeblichen Kreditinstituten sollten Sie ignorieren – keine Bank würde Sie per E-Mail um vertrauliche Daten bitten. Genauso sollten Sie Links von unbekannten Absendern vermeiden. Diese werden oft in betrügerischer Absicht versendet und könnten zu schadhaften Webseiten führen.

Tipp 7: Achtung vor unseriösen Gewinnen

Sind Sie des Öfteren als der glückliche Gewinner eines Urlaubs oder eines anderen Geschenks beglückwünscht worden? Spätestens, wenn Sie darum gebeten werden, personenbezogene Daten preiszugeben, sollten Sie misstrauisch werden.

Tipp 8: Schnäppchenfalle

Eigentlich ist es ein Grund zur Freude, wenn teure Produkte oder Dienste zu Schleuderpreisen angeboten werden. Dennoch sollten Sie Online-Angebote stets hinterfragen, denn oft handelt es sich um gefälschte oder beschädigte Waren. Empfehlenswert ist es, Bewertungen von anderen Benutzern zu lesen oder sich anderweitig über den Vertreiber zu informieren.

Tipp 9: Bezahlen im Web

Wenn Sie etwas online erwerben wollen, sollten Sie sich stets von der Seriosität des Online-Shops überzeugen. Ein professionelles Impressum mit Nennung und Anschrift des Geschäftsführers sowie ausformulierte Geschäftsbedingungen (AGB) sind Pflicht. Bei Bezahlung mittels Konto- oder Kreditkartendaten sollten Sie sich nur auf verschlüsselte Verbindung einlassen. Diese erkennen Sie an den Buchstaben „https“ bzw. dem Schloss-Symbol im Internet-Browser.

Tipp 10: Privates bleibt privat

Mit der steigenden Nutzung Sozialer Netzwerke wie Facebook oder Google+ geben auch immer mehr Menschen private Details ihres Lebens öffentlich preis. Doch nur Familienmitglieder und gute Freunde bzw. Bekannte sollten Zugriff auf persönliche Informationen und Fotos haben. So bieten Sie weniger Angriffsfläche für potenzielle Betrüger.

Gastbeitrag von A1 Internet Experten – Thomas Rolf

Teilen.

Über Autor

Wir von goldadler.at informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@goldadler.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?